Aktuelles

Das Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm von Mai bis Juni 2018

hier

16.6.2018, ab 13 Uhr 

Finissage der Ausstellung am Tag der offenen Gesellschaft

 

GESTERN - HEUTE - MORGEN. UNSER NEURUPPIN.
Ausstellung zum Projekt DURCH_EINANDER. Stadtdialog Neuruppin

(18.3.-16.6.2018)  

 

    Foto: Anja Pietsch, 2018            Foto: Anja Pietsch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seit drei Monaten zeigt das Museum Neuruppin die Ausstellung "Gestern_Heute_Morgen. Unser Neuruppin."

Diese interaktive Präsentation hat das Ziel, die Besucher*innen zum Mitmachen und Kommentieren einzuladen. Sie ist ein Ergebnis des zweijährigen Projektes DURCH_EINANDER. Stadtdialog Neuruppin (in Kooperation mit ESTAruppin e.V.), das im Fonds Stadtgefährten der Kulturstiftung des Bundes gefördert wird.

Die Finissage der Ausstellung am 16.6.2018 markiert somit auch das Projektende. An diesem Tag wird es die Gelegenheit geben, die Ausstellung ein letztes Mal zu erleben, sich einen Überblick über die Besucher*innenkommentare der letzten drei Monate zu verschaffen und mit verschiedenen Projektteilnehmer*innen ins Gespräch zu kommen.

Zugleich findet bundesweit der Tag der offenen Gesellschaft statt, eine Aktion für mehr Demokratie, Vielfalt und Dialog in unserer Gesellschaft.

 

Sie sind herzlich eingeladen! 

 

Einladung mit Programmablauf finden Sie hier.

18.3.-16.6.2018  
Ausstellung


GESTERN - HEUTE - MORGEN. UNSER NEURUPPIN.
Ausstellung zum Projekt DURCH_EINANDER. Stadtdialog Neuruppin

 

Vernissage am 18. März 2018, 12 Uhr

© museum neuruppin

 

Wie nehmen die Neuruppiner*innen ihre Stadt wahr? Wie nutzen sie den Stadtraum und bewerten unterschiedliche Orte? Welche Themen spielen in ihrem Alltag eine Rolle?

Die Ausstellung porträtiert verschiedene Neuruppiner*innen und stellt deren Sicht auf die Stadt vor. Interviews werfen Schlaglichter auf das Leben hier und zeigen es aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Besucher*innen können so ihren Blick auf die Stadt hinterfragen und erweitern. Angebote zum Mitmachen fordern spielerisch auf, eigene Ansichten in die laufende Ausstellung einzubringen.

Ausstellung

 

Luther auf Papier

 

Ort: Bilderbogenraum im Neubau des Museums, 1. OG

© Museum Neuruppin

 

Die 500. Wiederkehr des Tages, an dem Martin Luther seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg schlug, nahm das Museum Neuruppin zum Anlass, in der Dauerausstellung neben der Geschichte der Verlage Kühn, Oehmigke & Riemschneider und Bergemann einen besonderen Schwerpunkt auf die Produktion von religiösen Bilderbogen zu setzen.

 

Die Bilderbogen boten viele unterschiedliche Darstellungen mit christlichem Inhalt. Darunter waren Segenssprüche und Heiligenbildchen sowie Bildergeschichten zum Leben des Reformators Martin Luther. Sein Porträt stand auch Bibeln und erbaulichen Traktaten voran. Auf Bilderbogen erinnerte man an Feste zu Reformationsjubiläen oder konnte die Wartburg bei Eisennach als Modell aufbauen. Auch heutige Verleger von Kartonmodellen bieten zum 500. Reformationsjubiläum besondere Bastelbogen an.

Die Präsentation im Bilderbogenraum zeigt historische und neue Kartonmodelle, Bilderbogen und weitere Sammlungsobjekte.