Internationaler Museumstag

22. Mai 2016

 

Internationaler Museumstag 2016

Der diesjährige Internationale Museumstag findet unter dem Motto „Museen in der Kulturlandschaft“ statt.

Im Museum Neuruppin steht die museumseigene Druckwerkstatt mit Schauführungen und Workshops im Mittelpunkt des Aktionstages.

Der Eintritt ist an diesem Tag frei!

 

 

 

 

 

PROGRAMM

 

10 / 11 Uhr   Schaudrucken in der Lithowerkstatt

Bei der Druckvorführung wird die Technik des Steindrucks erklärt und vorgeführt.

Dauer: 1h, Kosten: 3,00 €

 

10 bis 17 Uhr Stempelspaß im Museum

für Schulkinder und Jugendliche

Fische, Vögel, Blumen, Blätter oder der Anfangsbuchstabe des eigenen Namens. Aus Radiergummis lassen sich prima Stempel schnitzen und damit tolle Bilder machen, Muster drucken, eigenes Geschenkpapier oder Grußkarten herstellen.

Da wir mit scharfem Werkzeug arbeiten, können leider erst Schulkinder alleine mitmachen.

Kosten: 3,00 € je Stempel

 

14 Uhr            Workshop Lithowerkstatt

In diesem Druckworkshop kann die faszinierende Technik des Steindrucks selbst ausprobiert werden. Vom Schleifen des Steins, über das Bezeichnen und Präparieren bis hin zum Druck werden alle Schritte ausgeführt.

Jeder Teilnehmer kann eine Karte gestalten und drucken.

Dauer: 3 h, Kosten: 15,00 €, ermäßigt 10,00 €

 

Verlängert bis zum 25. September 2016

Ferien mit Feliks

Das Kinderferienlager der Staatssicherheit in Klausheide

 

Ferien mit Feliks

 

1976 errichtet das Ministerium für Staatssicherheit (MfS) am Möllensee bei Neuruppin ein zentrales Lager für die Kinder seiner hauptamtlichen Mitarbeiter. Bis zu 500 Pio- niere zwischen sechs und 14 Jahren können hier gleich- zeitig ihre Sommerferien verbringen.

Zum Ferienprogramm der Kinder und Jugendlichen gehören neben den üblichen Unternehmungen auch vormilitärische Übungen. Das Gelände ist weitgehend abgeschottet von der zivilen Umgebung, zahlreiche Ge- rüchte kursieren unter den Bewohnern der umliegenden Ortschaften. Die Öffnung des Areals vor 25 Jahren ist daher von großer Neugier begleitet.

Die Ausstellung wirft erstmals einen Blick in das zentrale Pionierferienlager der Stasi in Klausheide bei Alt Ruppin. Sie zeigt, wie das Lager ab 1975 auf- und ausgebaut wurde. Gleichzeitig gibt sie einen ersten Eindruck davon, wie die Kinder ihre Ferien am Möllensee verbrachten und macht so einen verborgenen Ort sichtbar. 

12. Mai bis 8. August 2016

Geschichten mit Flügeln

Kinderbuchillustrationen von Sonja Wimmer

 

Vernissage 12.05.16, 18.00 Uhr

 

© Sonja Wimmer

 

Buchstaben mit Flügeln, die wie Schmetterlinge fliegen. Gegenstände und Worte, die sich in Haaren verweben. Buntschillernde Blumen, die blassgraue Räume überwuchern. Solch traumhafte und surreale Bildwelten erschafft die Illustratorin Sonja Wimmer, um zarte poetische oder auch fantastische Geschichten zu bebildern. Mit „Am Tag, als Saída zu uns kam“ hat sie eine Geschichte zum Themenbereich Flucht und Migration illustriert. Susana Gómez Redondo erzählt vom Ankommen in einem fremden Land, der Begegnung zweier Kinder und dem gegenseitigen Erkunden der jeweils fremden Sprache und Kultur. Sonja Wimmer übersetzt diese Geschichte in verträumte Bilder mit zarten Farben. Der Sprache – Worten, Buchstaben und Schriftzeichen – , die in der Geschichte eine große Rolle spielt, räumt sie auch in ihren Bildern einen besonderen Raum ein.

Nach einem Designstudium und mehrjähriger Arbeit als Grafikdesignerin in München und Brüssel, hat Sonja Wimmer in Barcelona an der „Llotja“, Hochschule für Kunstgewerbe, Illustration studiert. Seitdem hat sie mehrere Kinderbücher illustriert. Sonja Wimmer lebt und arbeitet heute in Passau.