Veranstaltungen
© museum neuruppin    24.3.2017     14 Uhr

    Vernissage

 

    Zwischen Wasser, Grün und Schienenstrang

    Städtebauliche Ideen für Neuruppin

    Redner: Maja Peers-Oeljeschläger, Leiterin des Museum

     Neuruppin

                    Prof. Dipl.-Ing. Hartmut Stechow, Karl-Friedrich-Schinkel-

                    Gesellschaft Neuruppin

               Arne Krohn, Stellvertretender Bürgermeister und

                      Baudezernent der Fontanestadt Neuruppin

Eintritt frei

Schinkels Entwurf zu einem Mausoleum, 1799 (Ausschnitt) © Museum Neuruppin    30.03.2017    18 Uhr

  Vortrag

 

  Dr. Lena R. Rehberger

  Karl Friedrich Schinkels frühe Grabmalentwürfe

   

  In seinen frühen Entwürfen zu Grabmalen und Mausoleumsbauten

  orientierte sich der Architekt Karl Friedrich Schinkel (1781–1841) stilistisch

  an der englischen und französischen Revolutionsarchitektur sowie der

  Gartenkunst um 1800. Aus dieser Entwurfsphase stammt die Zeichnung

  eines Mausoleums in strengen kubischen Formen, die einst im Besitz von

  Theodor Fontane war und sich heute im Museum Neuruppin befindet.

  Ausgehend von dieser Zeichnung stellt der Vortrag Schinkels frühe

  Grabmalentwürfe vor und zeigt einen Ausblick auf seine reife

  Grabmalkunst, mit der er stilbildend wirkte und wichtige Impulse auf

  die Entwicklung der gesamten preußischen Sepulkralkunst gab.

 

   Lena Rebekka Rehberger studierte Kunstgeschichte, Klassische

   Archäologie und Philosophie an der Freien Universität Berlin und

   promovierte an der Humboldt-Universität zu Berlin über die Grabmalkunst

   Karl Friedrich Schinkels (1781-1841). Die Kunsthistorikerin lebt und arbeitet

   in Berlin und Leipzig.

 

   Eintritt frei

© museum neuruppin     9.4.2017     11 Uhr

     Vernissage

  

     Knallrot, blitzblau, donnergrün! Faszination Papiertheater

     Begrüßung: Jens-Peter Golde, Bürgermeister der Fontanestadt

 Neuruppin

             Maja Peers-Oeljeschläger, Leiterin des Museum

 Neuruppin

  Einführung: Rüdiger Koch, Papiertheater INVISIUS Berlin

Lars Rebehn, Konservator der Puppentheater-sammlung der Staatlichen Kunstsammlungen

Dresden

 Eintritt frei

 23.4.2017     11 Uhr ,

 Kamishibai-Vorführung

 

 Abenteuer mit Karlchen

 mit Bildern von Rotraut Susanne Berner

 Spiel: Annette Huber

 Der Hase Karlchen ist ein moderner Klassiker für Kinder im 

 Kita- Alter. In dieser Bildergeschichte erkunden wir mit Karlchen

 und seinem Freund Ole die Stadt, singen das Luftballonlied und 

 basteln Karlchen-Anziehpuppen.

 

 Für Kinder von 2-4 Jahren (in Begleitung ihrer Eltern)

 Eintritt : 3,00 €/Kinder, 6,00 €/Erwachsene

 Anmeldung erforderlich

 23.4.2017      15 Uhr

 Kamishibai-Werkstatt

 

 zu Theodor Fontanes "Herr von Ribbeck auf Ribbeck im 

 Havelland"

 Leitung: Annette Huber

 Fontanes bekannte Ballade ist der Grundstoff für unsere eigene

 Kamishibai-Vorstellung. Nach einer kleinen Einführung in die

 Kunst des Kamishibai erstellen die Teilnehmer Bilder und

 tragen die Geschichte dann selbst im Kamishibai vor.

 Birnensaft inklusive.

 Dauer 90 min

 

 Für Kinder ab 8 und Erwachsene

 Eintritt : 3,00 €/Kinder, 6,00 €/Erwachsene

 Anmeldung erforderlich

Internationaler Museumstag 2017     21.5.2017    

     Internationaler Museumstag

     Spurensuche. Mut zur Verantwortung!