Projekte

Projektlaufzeit vom 1. März bis 31. Dezember 2017

Vorhang auf! – Märchenzauber in Papier

Neuruppiner Kindergarten- und Schulkinder bringen ihr Lieblingsmärchen auf die Bühne eines Papiertheaters. Nachdem sie die Szenen ihres Märchens für die Darstellung festgelegt haben, entwickeln sie eigene Entwürfe nach Vorbild historischer Neuruppiner Papiertheaterbogen. Ihre zeichnerischen Entwürfe drucken sie als Bilderbogen mit der Technik des Steindrucks. Anschließend basteln sie die selbst entworfenen Einzelteile ihres Papiertheaters zusammen. Die Ergebnisse werden in einer Ausstellung und in zwei Aufführungen der Öffentlichkeit präsentiert.

Das Projekt findet als Kooperation zwischen dem Museum Neuruppin, der ASB-IntegrationsKita Bummi, dem Evangelischen Kindergarten, der Evangelischen Schule, des Karl-Friedrich-Schinkel-Gymnasiums, der Karl-Liebknecht-Schule, der Montessori-Schule, der Puschkin-Oberschule und der Wilhelm-Gentz-Grundschule statt.

 

 

© museum neuruppin

 

Das Projekt wurde gefördert mit Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur (MWFK) des Landes Brandenburg.

 

Logo    Logo   Logo_

Projektlaufzeit vom 1. Juli bis 31. Dezember 2016

Bilderbogen selber machen. Neue Spiele mit alter Technik

Das Museum Neuruppin entwickelte ein Projekt zum Thema Neuruppiner Spielebogen für alle Altersstufen, vom Vorschulkind bis zum Gymnasiasten. Die Projektpartner sind der Evangelische Kindergarten, die Evangelische Schule, das Montessori Kinderhaus, die Montessori Schule, die Grüne Schule Wustrau sowie die Karl-Liebknecht-Schule in Neuruppin. Nach einer Einführung in die Thematik Neuruppiner Bilderbogen erkunden die Kinder anhand von Reproduktionen spielerisch den Aufbau und die Charakteristika historischer Spielbogen. Daraus entwickeln sie eigene Ideen für neue Spiele und zeichnen diese auf Papier. Anschließend drucken sie ihre Lithografien selbst mit der Steinpresse. Die Ergebnisse der Projektgruppen werden ab dem 27. November 2016 in einer gemeinsamen Ausstellung im Museum präsentiert. Begleitend zur Ausstellung finden zwei Spieltreffen statt, in denen die Kinder die historischen sowie ihre neu entwickelten Spiele erproben. 

 

Montessori Schule Neuruppin © Museum Neuruppin

 

Das Projekt wurde gefördert mit Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur (MWFK) des Landes Brandenburg.

 

Logo    Logo   Logo_